Das Unternehmen

Historie

 

Der Grundstein des Familienunternehmens Wilhelm Lappe - Sanitär und Heizung wurde am 13. September 1933 mit der Gründung durch Wilhelm Lappe gelegt.

Firmensitz war zunächst eine einfache Behausung in der Markusstraße, Wiescherhöfen-Lohauserholz. Wichtig waren dem Gründer Wilhelm Lappe von Beginn an Kompetenz und Zuverlässigkeit.

Hierauf baut auch die lange Tradition des Unternehmens auf, die von Generation zu Generation weiter getragen wurden.

Nach weit über 30 Jahren erfolgreicher Arbeit in den Geschäftsbereichen Sanitär, Bad und Heizung übergab Wilhelm Lappe Ende der 60-er Jahre seinen Betrieb an seine Söhne Wilhelm und Herbert Lappe. Wilhelm und Herbert Lappe verlegten den Betrieb in den Nansenweg in Wieschenhöfen. Sie sicherten den weiteren Fortbestand des Unternehmens durch ihre Nähe zum Kunden, professionelle Beratung und fachmännische Montagen.   

Ende 1998 schied Herbert Lappe aus dem Unternehmen aus.

Die Tradition des Familienunternehmens wurde mit Übernahme des Betriebes von Elke Homann, Tochter von Wilhelm Lappe im Jahr 2012 fortgeführt. Elke Homann rückte das Unternehmen mit dem Umzug in die Kamener Straße weiter ins öffentliche Licht. Sie sorgte für den Aufbau des Netzwerkes zu Partnerunternehmen mit denen die Kunden heute einen Rundumservice für Bäder (Fliesen, Elektrik, Geriatrie) erhalten.

Auch für die Zukunft ist schon vorgesorgt. Am 01. April 2014 trat Stefan Müller, der Sohn von Elke Homann, als weiterer Geschäftsführer in das Unternehmen ein.

Heute beschäftigt das Unternehmen Lappe mit Herrn Müller einen Meister, drei Monteure und drei Auszubildende. Die Wilhelm Lappe GmbH & Co. KG ist als „Hammer Betrieb“ eines der am längsten in Hamm und für Hammer Kunden tätigen Unternehmen. Diese Tradition hat sich seit langem bewährt, das zeigen auch die langjährig mit Lappe kooperierenden Unternehmen und die zufriedenen Kunden. Darauf baut Lappe für die Zukunft auf.